Krisen sind auch Chancen.


Wir sind in einer Krise. Die Schule ist geschlossen. Wir sind aber in der Krise nicht allein. Innerhalb des Netzwerks der Deutschen Auslandsschulen haben wir starke Partner.
In der Zwischenzeit haben wir von den Behörden in Deutschland die offizielle Bestätigung, dass der digitale Unterricht den Präsenzunterricht vollständig ersetzt. Auch im digitalen Unterricht brauchen wir aber mindestens 180 Schultage, damit wir gültige Zeugnisse am Schuljahresende erstellen können.
Die Teilnahme am digitalen Unterricht ist also die Voraussetzung für ein erfolgreiches Bestehen der Jahrgangsstufe.
Wer krank ist oder aus anderen nicht selbst verschuldeten Gründen am Unterricht vorübergehend nicht teilnehmen kann, muss sich wie üblich entschuldigen bzw. einen Antrag auf Beurlaubung stellen.
Die Termine für die zentralen Klassenarbeiten in Jahrgangsstufe 10, die Prüfungen zum Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz (DSD-1) und die mündlichen Abiturprüfungen sind verschoben. Unseren Schülern und Schülerinnen soll durch die Schließung der Schule kein Nachteil entstehen.
Wir alle haben in den letzten Wochen viel gelernt. Die Lehrkräfte haben sich sehr flexibel, belastbar und engagiert gezeigt. Ihnen gebührt besonderer Dank und Anerkennung. Auch die Eltern sind besonders gefordert. Vielen Dank für Ihre Unterstützung, damit der online-Unterricht klappt. Für die Schüler und Schülerinnen ist es auch eine große Herausforderung: Sie müssen selbst Disziplin aufbringen und ohne Klassenverband den Unterricht gestalten. Die Kinder machen das prima!
Unsichtbare Krankheitserreger haben unsere und viele Schulen weltweit zur Schließung veranlasst. Wir sind sehr froh, dass bisher alle Mitglieder der Schulfamilie gesund sind und hoffen, dass das so bleibt. In den nächsten Wochen wird sich zeigen, wie es weiter geht. Wir werden flexibel auf die Situation eingehen und uns anpassen. Passen wir aufeinander auf!

  FAQ DIE DBST UND COVID 19

  E-Learning portal

                     Harald Pröm Foto

 

                     Harald Pröm, StD
                     Schulleiter - Principal
                     Deutsche Botschaftsschule Teheran